Mit Haustieren in die Niederlande einreisen

Wollen Sie Ihr Haustier mit in die Niederlande nehmen? Es gelten die europäischen Vorschriften für Reisen mit Haustieren wie z. B. Hunden oder Katzen.

Mit Hund, Katze oder Frettchen in die Niederlande

Für Hunde, Katzen und Frettchen, die Sie in die Niederlande mitnehmen, gelten die Standard-Anforderungen der EU; so werden etwa EU-Tierpass, Chipkennzeichnung und Tollwutimpfung verlangt.

Mit anderen Haustieren in die Niederlande

Wollen Sie ein anderes Tier in die Niederlande mitnehmen, z. B. ein Kaninchen, einen Vogel oder ein Reptil?

Wenn Sie aus einem anderen EU-Land einreisen, benötigen Sie eine tierärztliche Gesundheitsbescheinigung

Reisen Sie mit Ihrem Haustier aus einem Drittland in die Niederlande ein? In der Veterinärmedizinischen Importdatenbank der Niederländischen Behörde für Ernährung und Produktsicherheit (NVWA) können Sie nachlesen, ob dies zulässig ist. Diese Informationen stehen nur auf Niederländisch zur Verfügung.

Reisen mit geschützten Tierarten

Reisen Sie mit einem Tier einer geschützten Art in die Niederlande ein? Dann brauchen Sie eine CITES-Genehmigung. Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES regelt den internationalen Handel mit gefährdeten freilebenden Tieren und Pflanzen.

Auf der Website der Niederländischen Serviceagentur für Unternehmen (RVO.nl) können Sie nachlesen, für welche Tierarten eine CITES-Genehmigung erforderlich ist. Diese Informationen stehen nur auf Niederländisch zur Verfügung. Für die Beantragung einer Genehmigung können Sie sich mit RVO.nl in Verbindung setzen:

CITES-bureau
Rijksdienst voor Ondernemend Nederland
Postbus 40225
8004 DE Zwolle
Niederlande
Tel. +31 88 042 4242
Fax +31 70 378 6139
E-Mail: cites@rvo.nl