Beantragung eines Visums für einen Kurzaufenthalt im karibischen Teil der Niederlande in Deutschland

Wohnen Sie in Deutschland und möchten Sie ein Visum für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen in Aruba, Curaçao oder einem der anderen Teile des Königreichs in der Karibik beantragen? Informieren Sie sich über die geltenden Vorschriften und das Antragsverfahren.

Voraussetzungen

Zur Beantragung eines Visums müssen Sie immer persönlich erscheinen. Das gilt auch für minderjährige Kinder.

Sie müssen die folgenden Dokumente im Original und in Kopie vorlegen. Die Mitarbeiter der Botschaft oder des Konsulats können keine Kopien für Sie machen.

Antragsformular

Sie reichen ein vollständig ausgefülltes Formular für die Beantragung eines Karibikvisums (Englisch) ein. Dieses Formular unterzeichnen Sie während Ihres Termins in der Vertretung im Beisein eines Konsularmitarbeiters.

Pass

Sie legen einen Pass oder ein anderes Reisedokument mit mindestens zwei Blankoseiten vor. Das Dokument muss nach Ihrer Abreise aus den karibischen Teilen des Königreichs noch mindestens 3 Monate gültig sein.

Bei der Einreichung Ihres Antrags müssen Sie Ihren Pass abgeben. Wenn Sie einen Nachweis über die Hinterlegung Ihres Passes bei der Botschaft oder beim Konsulat erhalten möchten, müssen Sie eine zusätzliche Kopie Ihres Passes mitbringen. Diese wird mit einem Stempel versehen und Ihnen wieder ausgehändigt. Dafür fallen keine Gebühren an.

Dokumente für ein minderjähriges Kind

Beantragen Sie ein Visum für ein Kind von unter 18 Jahren? Dann benötigen Sie die Geburtsurkunde des Kindes und ein Ausweisdokument beider Elternteile.

Reisen die Eltern oder ein Elternteil des Kindes nicht mit? Dann benötigen Sie eine schriftliche Einwilligung, die von beiden Elternteilen oder Sorgeberechtigten unterzeichnet ist. Ist nur ein Elternteil sorgeberechtigt? Dann benötigen Sie eine Bescheinigung des Gerichts.

Nachweis über rechtmäßigen Aufenthalt

Sie müssen nachweisen können, dass Sie sich in dem Land, in dem Sie den Antrag stellen, rechtmäßig aufhalten, etwa durch Vorlage eines Passes, eines Aufenthaltstitels oder eines Visums.

Passfoto

Verwenden Sie ein Passfoto, die den einschlägigen niederländischen Anforderungen genügt (diese Website ist auf Englisch).

Reiseplan

Sie müssen Ihren Reiseplan dokumentieren können, etwa mittels einer Flugbuchung. Es empfiehlt sich, bis zum Erhalt Ihres Visums noch kein Ticket zu kaufen.

Durchreisenachweis

Sie müssen nachweisen, dass Sie nach Ihrer Ausreise aus den karibischen Teilen des Königreichs in ein anderes Land weiterreisen können, z. B. anhand eines Visums, eines Aufenthaltstitels oder eines Passes.

Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel für Touristen und Unternehmer

Sie müssen nachweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um Ihren Hotelaufenthalt bezahlen zu können. Sie müssen hierzu durchschnittlich 150 bis 200 US-Dollar pro Tag veranschlagen.

Legen Sie als Nachweis drei aktuelle (ggf. elektronische) Kontoauszüge vor, auf denen Ihr Name und Ihre Anschrift angegeben sind. Sie können auch unterzeichnete Reiseschecks auf Ihren Namen beibringen.

Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel für einen Besuch bei Freunden oder Angehörigen

Sie müssen nachweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um Ihren Aufenthalt bei Freunden oder Angehörigen bezahlen zu können. Sie müssen hierzu durchschnittlich 100 US-Dollar pro Tag veranschlagen.

Legen Sie als Nachweis drei aktuelle (ggf. elektronische) Kontoauszüge vor, auf denen Ihr Name und Ihre Anschrift angegeben sind. Sie können auch unterzeichnete Reiseschecks auf Ihren Namen beibringen.

Verpflichtungserklärung

Wenn Sie nicht nachweisen können, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, muss ein Angehöriger oder Freund, der in dem Königreichsteil ansässig ist, den Sie besuchen, mittels einer Verpflichtungserklärung für Sie bürgen. Hierzu muss der Angehörige bzw. Freund – der Verpflichtungsgeber – eine entsprechende Erklärung beantragen, und zwar persönlich auf dem Standesamt. Dort lässt der Verpflichtungsgeber die Erklärung auch legalisieren.

Bei der Beantragung Ihres Visums müssen Sie nachweisen, dass der Verpflichtungsgeber über ausreichende finanzielle Mittel verfügt, und zwar anhand der folgenden Unterlagen:

  • legalisierte Verpflichtungserklärung,
  • die drei letzten Kontoauszüge,
  • die drei letzten Lohnabrechnungen,
  • Arbeitsbescheinigung oder Arbeitsvertrag,
  • Kopie des Passes oder Personalausweises Ihres Verpflichtungsgebers.

Dokumente für Arbeitnehmer, Studenten oder Unternehmer

  • Arbeitnehmer: Nehmen Sie eine Arbeitsbescheinigung mit, auf der Ihre Funktion, die Zahl Ihrer Dienstjahre, Ihr monatliches Einkommen und die Bewilligung Ihres Urlaubs angegeben sind.
  • Studenten: Nehmen Sie einen Immatrikulationsnachweis Ihrer Hochschule oder Universität mit.
  • Selbständige Unternehmer: Legen Sie eine offizielle Registereintragung Ihres Unternehmens und die Steuererklärung für das vergangene Jahr vor.

Zusätzliche Informationen über den Zweck Ihrer Reise

  • Besuch von Freunden oder Familie
    Legen Sie eine Verpflichtungserklärung oder einen Brief bzw. eine E-Mail vor, woraus hervorgeht, dass Sie bei der betreffenden Person wohnen werden.
  • Tourist
    Nehmen Sie eine Kopie Ihrer Hotelreservierung mit, die die Kontaktdaten des Hotels und Ihre Reservierungsnummer enthält, oder weisen Sie nach, dass Sie an einer Gruppenreise teilnehmen.
  • Geschäftsreise
    Legen Sie eine Einladung des in den karibischen Königreichsteilen ansässigen Unternehmens und ein Schreiben Ihres Arbeitgebers vor. Beide Dokumente müssen folgende Angaben enthalten:
    • Ihre Funktion
    • Anlass Ihrer Reise
      In einem der Dokumente muss auch stehen, wo Sie während Ihrer Reise wohnen werden und wer die Reisekosten übernimmt.

Krankenversicherung

Legen Sie ein offizielles Dokument Ihres Versicherers vor, aus dem hervorgeht, dass die Versicherung auf Ihren Namen läuft. In dem Dokument muss außerdem angegeben sein, dass Ihre Krankenversicherung Deckung bietet für:

  • alle karibischen Königreichsteile
  • die gesamte Reisedauer
  • Kosten in Höhe von mindestens 15 000 US-Dollar
  • Krankenhausbehandlungen, Notfallbehandlungen und Rückführung (auch im Todesfall)

Bietet Ihre Krankenversicherung keine entsprechende Deckung oder verfügen Sie nicht über ein offizielles Dokument? Dann müssen Sie eine Reiseversicherung abschließen, die medizinische Kosten abdeckt.

Bitte beachten Sie: Auch wenn Sie all diese Dokumente vorlegen, erhalten Sie nicht automatisch ein Visum. Die Botschaft oder das Konsulat kann Ihren Antrag ablehnen oder um ergänzende Informationen bitten.

Was kostet ein Visum?

Wenn Sie Ihr Visum bei einer Botschaft oder einem Konsulat der Niederlande beantragen, fallen Gebühren an. Den genauen Betrag entnehmen Sie der Gebührenseite.

Wenn Sie Ihr Visum über einen externen Dienstleister, etwa eine Visumagentur, beantragen, entstehen zusätzliche Kosten.

Wie lange dauert die Bearbeitung des Antrags?

Sie können Ihr Visum frühestens drei Monate vor dem Beginn Ihrer Reise beantragen. In der Regel erfahren Sie innerhalb von 15 Kalendertagen, ob Sie das Visum erhalten oder nicht.

Visum für einen Kurzaufenthalt im karibischen Teil der Niederlande in diesem Land oder dieser Region beantragen

Deutsche Aufenthaltsgenehmigung? Keine Visapflicht!

Nicht-EU Staatsangehörige mit einer deutschen Aufenthaltserlaubnis benötigen für Reisen bis zu 90 Tage kein Visum für die Niederlande oder die Karibischen Gebiete des Königreichs.

Dies gilt für:

  • Aufenthaltserlaubnis
  • Niederlassungserlaubnis
  • Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG
  • Deutsches Visum Typ-D

sowie für:

  • Aufenthaltsberechtigung
  • Aufenthaltsbewilligung
  • Aufenthaltsbefugnis

Eine Fiktionsbescheinigung mit dem 3. Kästchen angekreuzt (der Aufenthaltstitel gilt als fortbestehend - nach § 81 Abs. 4 AufenthG) berechtigt ebenso zum Reisen innerhalb des Schengenraums. Die anderen zwei Optionen berechtigen nicht zur Einreise in andere Schengenländer.